© The Chain - Siteman: Jörg Schröder - js@thechain.ch - 2018

HOME

Strassen sind heiss, feucht oder auch neblig. Man trifft nächtens dubiose Gestalten, Freunde oder man hat die Einsamkeit. Tagsüber genießt man das nice and easy beeing!! Da wurde mal eine Nacht auf `ner Bank am Hafen von Barcelona verbracht, weil man sich wieder zu lange in einem der dortigen Bluesclubs, in den Seitenstraßen der Rambla, zu lange aufgehalten hatte. Oder Milano, Gisellas ehemalige 2. Heimat, nachts gar nicht so bunt und Mode- Metropolen mäßig. In der falschen Gegend am Bahnhof sprechen sie Dich in 4 verschiedenen Sprachen an, um Dir Drugs zu verkaufen. Diese Thematiken die sich daraus ergeben, verankern Martin und Gisella in ihren Texten. Die speisen sich aus Erlebtem, Erträumten und nennen sich Streetrock. THE CHAIN ist also eine Band, die mitten im Leben und auf der Welt steht, wo die Akteure genau wissen, was sie spielen, und wovon sie reden. Da ist zunächst Martin Hesse, der Bandleader und Songwriter von THE CHAIN, „ein Rock`n Roll Outlaw“, spielte schon in den 60ern bei DULL KNIFE, als junger Spunt den Bass. Später brachte er JANE voll in die High Position. Einen solchen Shouter hatten die nie wieder!!! Als scurile Rock`n Blues-Amazone traf Gisella „Sister Rock“ Cafiero auf ihn und wich ihm seitdem nicht mehr von der Seite. Aus RIZZO wurde THE CHAIN & CRAZY ROCKMACHINE.
THE CHAIN & THE CRAZY ROCKMACHINE
The Chain & The Crazy Rockmachine auf Facebook:
LOST AND FOUND (1981) remixed by Stephan Schilkowsky 2018
STORY ZU „LOST AND FOUND“ Nachdem Drummer Klaus Zaake während der Aufnahmen von THE CHAIN im JANE-Studio, Sarstedt, 1981 selbstherrlich meinte, dass er solange Sister Rock noch mitspiele, die Mitarbeit beenden würde. Aufgrund dieser Tatsache musste Martin ihn leider wieder einmal feuern. Dieses Mal sollte es für immer sein! Sister Rock kannte zum Glück zwei ghanaische Musiker aus ihrer Zusammenarbeit mit der afrikanischen Band JAM-MOVEMENT, sowie einen guten deutschen Bassisten, mit denen eine reibungslose Fortführung der Studioarbeiten gewährleistet war. Aus dem Stand wurden die Aufnahmen wesentlich besser und THE CHAIN nahmen mit Achim Schulze als Ton-Ing. (JANE/SCORPIONS-Mixer), acht Songs auf, die die Band jetzt nach langer Zeit wieder veröffentlicht. Für Gisella und mich ist das ein Trip in unsere musikalische Vergangenheit, und es freut mich, dass wir in unserem grossen Fundus diese Aufnahmen wiederentdeckt haben. Deswegen der Titel "Lost And Found", den Ihr per kostenlosen Download auf unserer Homepage www.thechain.ch herunterladen könnt! Viel Spass dabei wünschen Martin Hesse und Gisella "Sister Rock" Cafiero (09.2018)
Alle Titel stehen zum freien Download bereit!
Gisella,Sister Rock`Cafiero Selmer Sax Mark 7 voc,Neumann mik. Martin Hesse voc, 60er Gibson ES 355 TD right side, 70er Gibson Explorer left side, 70er 100 Lead Marshall Amp, 60er Gibson Mercury Amp, Minimoog, Synthy (on track 4 und 6) Zso Lawrence Assare Tama superstar Drums (voc on track 8) Tom Blaigh Latin Percussion Congas Jochen Meyer 70 Fender Jazz Bass-Sektion special guest: Werner Nadolny Hammond B3, Strings (on track 2 und 7) recorded at JANE-STUDIO, Sarstedt/Hann. Mai/Juni 81 Ton-Ing. Achim Schulze (Scorpions), Henry Grau, remixed by Stephan Schilkowsky 2018 GEMA/LC01317
Wir haben uns überlegt ein 30-Min. Lou-Reed-Special in unser Live-Programm aufzunehmen. Da Mr. Reed schlecht zu covern ist, wir ihn jedoch selbst noch kennen, fühlen wir und uns somit autorisiert genug um diese Lücke zu schliessen. THE CHAIN covert also einen 30-minütigen Live-Set vom Meister selber.
The Chain - Walk On The Wild Side Anspieler
The Chain - White Light White Heat Anspieler

The Chain & The Crazy Rockmachine LIVE erleben:

Freitag:

05.04.2019 -

"Thav" - Hildesheim

21.00 Uhr

Samstag:

06.04.2019 -

„Frosch“ - Limmer

20.00 Uhr

Besetzung neben Gisella & Martin:

Bass: Thorsten Kirchner

Drums: Thomas Petrich